“WENN WIR NICHT ZUSAMMENARBEITEN,
WERDEN WIR FÜR UNSERE PROBLEME KEINE LÖSUNG FINDEN.”

© Dalai Lama

PRÜFEN, WER ZUSAMMENPASST

Bei der Wahl der Kooperationspartner zeigt sich BLAHA wählerisch. Damit eine Zusammenarbeit infrage kommt, müssen die Grundannahmen einer nachhaltigen Produktions- und Produktpolitik bei den Kooperationspartnern und Lieferanten unbedingt gegeben sein. Zum nachhaltigen Wirtschaften gehört selbstverständlich eine korrekte wertschätzende Umgangsweise mit allen Prozessteilnehmern. Vertrauensvolle Partnerschaften bewirken für beide Seiten einen Gewinn – sowohl auf geschäftlicher als auch auf persönlicher Ebene.

POSITIVE EFFEKTE VERSTÄRKEN

BLAHA versteht seine Aktivitäten immer auch als Netzwerken im Sinne der Umwelt. Transparenz in der gesamten Fertigungskette beginnt mit der Wahl der Ausgangsmaterialien. Soweit möglich, stammen diese aus österreichischer Produktion. Die Herkunft der Materialien läßt sich nachvollziehen, und am Beginn des gesamten Produkltionsablaufes stehen ansprechbare Verantwortungsträger. Das Prinzip Regionalität verringert Transportwege und fördert heimische Arbeitsplätze. Zusätzlich kooperiert BLAHA mit starken Handelswaren-Partnern aus dem EU-Bereich. So kommt zu den Umweltstandards in der Produktion eine weitsichtige ökologische Perspektive bezüglich der Transportwege.

BEI FRAGEN UND WÜNSCHEN NEHMEN SIE BITTE MIT UNS KONTAKT AUF.

UNSERE TEAMS SIND WIE GEWOHNT FÜR SIE DA.

Tel +43 2262 / 72505 101

Mail blaha@blaha.co.at