SAFETY FUTURE ZONE
Zukunftsoptimismus im Büro

Zukunftsoptimimus im Büro

gabriele blaha office architecture
Gabriele Blaha, Office Architecture

Die aktuelle Situation kam unerwartet und hat alle überrascht. Niemand war darauf vorbereitet, viele sind persönlich betroffen und die Folgen werden beträchtlich sein. Die jetzige Lage ist außergewöhnlich und unübersichtlich, doch Blaha hat sich dem Zukunftsoptimismus verschrieben: die Krise bietet die Möglichkeit, tradierte Prozesse zu überdenken und ganz neue Aspekte zu integrieren.

Die Aufgabe ist keine geringere, als das Büro neu zu denken. In einer Arbeitswelt, die von Teams, Kommunikation und Kooperation geprägt ist, besteht plötzlich das Gebot, Distanz zu wahren und Teams zu verkleinern. Persönlicher Kontakt bleibt selbstverständlich wichtig, und es muss eine Atmosphäre des Vertrauens etabliert werden. Niemand soll sich um gesundheitliche Risiken am Arbeitsplatz sorgen. Gezielte Gestaltungsmaßnahmen dienen dazu, die Stimmung aufrechtzuerhalten. Dazu gehören eine geringere Raumdichte, räumliche Anordnung, Raumteilung und Hygienemaßnahmen. Mit diesen Schwerpunkten lassen sich Office-Umgebungen schaffen, in die man zuversichtlich zurückkehrt.

viererblock kreis

Headquarter und Home Office
Eine erste Reaktion hat die Büros zunächst leergefegt, Arbeitsplätze wurden nach Hause verlegt. Die krisenbedingte Verordnung, im Home Office zu arbeiten, mag für einige gleichbedeutend mit größerer Flexibilität geklungen haben, was Zeiteinteilung und Rekreationsmöglichkeiten betrifft. Die jeweiligen individuellen Erfahrungen sind Konsequenzen verschiedener Branchen und Persönlichkeiten. Fakt ist jedoch, dass technische Gegebenheiten im Home Office nicht immer adäquat vorhanden sind. Möglichkeiten zu Vernetzung müssen meist nachgebessert werden.

Es hat sich deutlich gezeigt: Wer zuhause arbeitet, braucht einen klar definierten Space. Der Arbeitsalltag muss organisiert und die räumliche und familiäre Situation geklärt werden. Zum funktionierenden Home Office gehören unbedingt ein ergonomischer Drehstuhl und ein geeigneter Arbeitstisch, denn auf Dauer entspricht ein umfunktionierter Esstisch nicht den Anforderungen an professionelle Ausstattung. Ein höhenverstellbarer Tisch garantiert auch zuhause ausreichend Abwechslung bei der Arbeitshaltung und fördert Bewegung. Effiziente High Tech-Ausstattung ist unerlässlich. Akustische und visuelle Zonierungen helfen, den Arbeitsplatz deutlich vom Privatleben zuhause abzugrenzen.

Trotz Home Office bleibt das Headquarter zentrale Anlaufstelle mit unersetzlichen Qualitäten. Team-Beziehungen leben vom persönlichen Austausch, der sich nicht durch Online-Meetings ersetzen lässt. Auch soziale, kommunikative Aspekte spielen für Leistung und Motivation eine große Rolle. Ein optimal für die jetzigen Voraussetzungen adaptiertes Büro ist daher das wichtigste Ziel, um die physische Rückkehr an einen gemeinsamen Ort des Austauschs und der Kooperation zu beschleunigen. Die Erkenntnis, welch wichtigen Beitrag ein funktionierendes Büro leistet, ist ein unerwartetes Ergebnis der Krise. Es herrscht nun eine hohe Sensibilität für die Vorteile gut gestalteter Büros, die den Ansprüchen an Personal Space und Begegnung gerecht werden. Wertschätzung und Inspiration gehören zu den unsichtbaren Qualitäten von Unternehmenskultur mit hoher Wirkung. Privatsphäre, großzügige Abmessungen und sichere Meeting Points sind ihr optischer Ausdruck auf Ebene der Office-Gestaltung.

Mit der Rückkehr ins Office treten neue Anforderungen an Raumlayout und Sicherheit in Kraft. Außerdem werden Aktivitäten im Headquarter mit dem Arbeiten vom Standort Home Office ergänzt. Unternehmen greifen auf alternierende Besetzung im Office zurück, weil die gebotene räumliche Distanz eine Reduktion der Anzahl der MitarbeiterInnen in einem Raum verlangt. Abwechselnd arbeitet demnach ein Teil der Belegschaft jeweils zuhause, während der andere Teil im Headquarter aktiv ist.


Es geht in Zukunft nicht darum, Headquarter durch Home Office zu ersetzen. Vielmehr ist man um eine Alternative reicher. Das Headquarter bleibt jedoch unangefochtene Zentrale.

Sofortmaßnahmen im Hier und Jetzt

Für eine Adaptierung vorhandener Arbeitsplätze lassen sich die wichtigsten Sofortmaßnahmen rasch umsetzen. Die maßgeblichen Punkte bezüglich Office-Gestaltung beinhalten sichere Kommunikation durch Mindestabstände zwischen den Workspaces, hygienische, leicht zu reinigende Materialien und bewegliche Zonierungstools zur adaptiven Raumgestaltung. Viele Büros können den neuen gesundheitlichen Anforderungen durch den Einsatz von Zonierungen entsprechen. Mit einfachen Mitteln werden bestehende Systeme zu kleinen Milieus umgebaut. Als Akutmaßnahme lassen sich Workspaces mit Acrylglasblenden ausstatten. Acrylglas- und Sichtschutzblenden schaffen Abtrennungen. CASONI Zonierungssysteme definieren sichere Milieus und Personal Space.

einzelarbeitsplatz transparent

Maßnahmen in naher Zukunft

Für die nahe Zukunft sind Planungen mit den Schwerpunkten Raumdichte, räumliche Anordnung und Raumteilung relevant. Der Workspace kann unter den neuen Gesichtspunkten mit vorhandenen Systemen rekonfiguriert werden. Bei einer Neuadaptierung werden von vorherein die vorgeschriebenen Abstände berücksichtigt. Die Besetzungsdichte wird angepasst. Diese Planungen beziehen von Anfang an die Kriterien für den Safety Arbeitsplatz mit ein. Stellwände und Einhausungen mit CASONI etablieren Privatsphäre.

cafe transparent

Langfristig: Neues Denken bei der Planung

Insgesamt ändern sich unter den neuen Rahmenbedingungen viele Planungsparameter für den zukunftsfähigen Arbeitsplatz. Die veränderte Situation fordert langfristig ein Umdenken. In die Raumplanung müssen zukünftig neue Vorschriften integriert werden. Neue Funktionsmöbel werden den Paradigmenwechsel hinsichtlich der Raumgestaltung unterstützen. Das zukünftige Office benötigt innovative, intelligente Produkte. Dazu gehören auch mobile Möbel, mit denen sich kurzfristig Räume verdichten oder erweitern lassen.

caletta ohneflasche neu

Safety Future Zone

Das BLAHA Design Team entwickelt gerade neue Produktmodule für den Safety Workspace. Flexibilität und Adaptivität des Gesamtlayouts sind gefragt. Wichtig sind großzügige Workspaces mit Privatsphäre und klare Zonierungen, die Raum für Kommunikation lassen. Ortsunabhängige Kreativboards und inspirierende funktionale Tools werden den Ideenfluss anregen. Optimale technologische Ausrüstung wird maßgeblich die Qualität von Kommunikation bestimmen.  Wenn es gelingt, in den neuen Gegebenheiten Potenziale und Talente gezielt einzusetzen, bieten sich neue Chancen für neue zukunftsweisende Strategien, wirtschaftliche Transformation und Innovation. Veränderungen entstehen aus der Analyse von Schwachstellen und dem Mut, sich neuen Lösungen zuzuwenden. Neben Irritation wächst auch Inspiration. Es gilt zu erkunden, welche ungewohnten Routen sich als zukunftsfähig erweisen. Grundlegende Werte der Unternehmen wie Wertschätzung jeder individuellen Person, Innovationsfreude und hohe Ansprüche an Design, Materialien und Ressourcenmanagement passen genau zu den neuen Anforderungen an das zukunftsfähige Büro.

besprechung transparent

Das Office muss neu gedacht werden.
Challenge accepted.