Blaha Office
  • kenburns1
    WARUM BLAHA HANF ANBAUT?
    Weil uns Nachhaltigkeit und Naturstoffe sehr beschäftigen.
    Nicht zuletzt wegen unseres Partners Camira.

"Befassen Sie sich eingehend mit der Natur und Sie werden alles verstehen."

Albert Einstein


VERWURZELT IN DER GESCHICHTE

Hanf wird seit Tausenden von Jahren in verschiedenen Kulturen zur Textil-, Seil- und Papierproduktion verwendet. In China fanden sich an die 3000 Jahre alte Hanfseile. Auch in Europa gibt es frühe Hanffunde aus der Keltenzeit. Und das British Empire wäre ohne Segel, Seile und Taue aus den weichen, starken Hanffasern ein Traumgebilde geblieben. Hanfsamen sind Mikrowunder, denn sie enthalten ein umfassendes Spektrum an gesunden essenziellen Fettsäuren, sind reich an Antioxidantien und können zur Herstellung von Öl verwendet werden, mit dem Dieselmotoren angetrieben werden können. Hanffasern sind weich, lang und so stark, dass man sie im Britischen Weltreich für Segel, Seile und Seefahrer-Uniformen einsetzte.

Illustre Namen wie Gutenberg, der die erste Bibel auf Hanfpapier druckte, oder der Abenteurer Kolumbus, der auf einem mit Hanfsegeln und Hanftauen ausgestatteten Schiff in See stach, bezeugen die Qualität des Materials. Nicht zuletzt arbeitete Levi Strauss mit Hanfstoffen, als er seine legendäre Jeans entwickelte.

  • halluzinationen_bg

BLAHA wagt sich an ein vielerorts missverstandenes Material heran: Ganz im Gegensatz zu den Verunglimpfungen, denen die nützliche Kulturpflanze Hanf wegen ihrer Wirkstoffe zur Drogengewinnung ausgesetzt war und ist, zeigt seine vielseitige Verwertbarkeit, dass mit dem eindimensionalen Vorurteil, Hanf sei Teufelszeug, Schluss gemacht werden muss. Drogenaspekte werden durch die Verwendung von Sorten mit niedrigem THC-Gehalt ausgeschlossen. Um rauschhafte Wirkungen zu erreichen, müsste man ein ganzes Feld rauchen! Der Anbau wird ohnehin überwacht und ist derzeit nur hauptgewerblichen Landwirten gestattet.

Man darf sich also beruhigt den positiven Aspekten des Hanfanbaus widmen.

  • traktor
  • Animated by © Dan Ojari

    Royal College of Art, London

PREMIUMSTOFFE

HEMP UND BLAZER – LEICHT UND ROBUST.

  • camira_g4
  • camira_g1
  • camira_g8
  • camira_g7
  • camira_g6
  • camira_g5
  • camira_g2

HEMP: Hanf und Wolle sind zwei der cleversten natürlichen Faserarten, die zusammen einen wunderschönen Stoff mit außergewöhnlichen Qualitäten ergeben. Wolle ist ursprünglich dazu gedacht, Schafe vor Wind und Wetter zu schützen, während Hanffasern dem Pflanzenstamm Stärke, Widerstandsfähigkeit und extreme Flexibilität verleihen. In Harmonie erzielen die zwei Materialien eine einzigartige Leistungsfähigkeit und Umweltfreundlichkeit.

BLAZER: Die allererste Schur neuseeländischer Lämmer liefert die Wolle für den Stoff BLAZER. Dieses einzigartig weiche Material stammt aus nachverfolgbarer ethisch korrekter Tierhaltung. Mit dem Schiff reist es nach England und wird dort zu einem fein gewebten Polsterstoff mit gewalkter Filzoberfläche verarbeitet.

GESCHICHTE STOFF BLAZER

Was könnte besser sein? Ein kleines Stück Paradies, die Natur in perfekter Balance, inmitten einer Landschaft von ausgesprochener Schönheit. Das ist die Banks Peninsula, eine Halbinsel an der atemberaubenden Ostküste von Neuseelands South Island, wo das zerklüftete vulkanische Terrain steile, fruchtbare Hügel geschaffen hat, die aus den reinen blauen Tiefen des Pazifischen Ozeans emporragen. Genau hier kommt die Wolle für den Premium-Stoff BLAZER her.

... und hier passen die Lämmer auf die Delfine auf ...

wo_die_laemmer


EINE UNGLAUBLICHE GESCHICHTE.

Frühlingslämmer ziehen mit ihren Herden über endlose Weiden entlang an malerischen Buchten mit türkis glitzerndem Wasser. Plötzlich springt aus dem Wasser ein kleiner Delfin, dreht sich graziös und taucht im nächsten Moment wieder ab. Und noch einer fliegt sekundenschnell durch die Luft – Momente des Glücks. Für die Lämmer gehört dieser Anblick zu ihrem wunderbaren Lebensraum. Sie teilen ihn mit den ganz besonderen und seltenen Ozeanbewohnern. Ein unvermutetes Aufeinandertreffen.


  • lamm
  • delfine

HECTOR-DELFINE – DIE BESONDEREN OZEANBEWOHNER

Hector-Delfine gelten als eine der kleinsten und freundlichsten Delfinarten der Welt. Sie sind nach dem Wissenschaftler Sir James Hector benannt, der diese Gattung 1875 erforschte. Leider gehört sie mit einer Population von nur 7000 auch zu den seltensten und wurde von der Weltnaturschutzunion IUCN als bedrohte Art klassifiziert. 

  • Animated by © Dan Ojari

    Royal College of Art, London

  • LAMBSandDOLFINS_neu

Zertifikat EU Ecolabel

Das Europäische Umweltzeichen (kurz Euroblume bzw. EU Ecolabel) ist ein internationales Gütesiegel zur Kennzeichnung von Verbraucherprodukten und Dienstleistungen. Gekennzeichnet werden Konsumgüter, die sich durch besondere Umweltverträglichkeit und geringe Gesundheitsbelastung auszeichnen.

Zertifikat Wools of New Zealand / Laneve

Landwirtschaftliche Betriebe werden von unabhängigen Stellen geprüft, ob sie den hohen Standards der nachhaltigen Landwirtschaft erfüllen. Produkte mit dem Laneve-Label bestehen aus 100 % neuseeländischer Wolle, die sich bis zu ihrer Herkunftsfarm zurückverfolgen lässt. Die Hersteller werden auf Umweltstandards, Wohlergehen der Tiere, beste landwirtschaftliche Bedingungen und strikte Qualität überprüft.